French Design Index

Bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffung

Verfahren und Anwendung

Eine Bauchdeckenstraffung soll den ästhetischen Anblick des Bauchs verbessern, indem überschüssige Haut und Fett entfernt werden. Nach Schwangerschaften und Gewichtsschwankungen kann der Bauch sich dehnen und manchmal auch senken. Manchmal treten zudem die Bauchdeckenmuskeln auseinander und lassen den Bauch eingewölbt erscheinen. Diese Operation ist auch für Männer geeignet, meistens nach Gewichtsverlust.

Vorteile einer Bauchdeckenstraffung

Es handelt sich um ein regelrechtes Bauchlifting, das die Haut glättet und die Figur verbessert. Die ästhetische Bauchchirurgie nimmt Dehnungsstreifen und Hautirritationen, etwa wenn die Bauchfalte stark ausgeprägt ist. Bestimmte Vernarbungen korrigiert sie ebenfalls.

Vor der Behandlung

Zwei Sprechstunden sind anberaumt. Ich untersuche die Haut (Überschuss und Spannkraft) ebenso wie die Lage des Bauchnabels und der Bauchdeckenmuskulatur.

 

Die übrige Figur wird ebenso mit einbezogen, hier insbesondere die Hüften. Ich lege die für Ihren Fall beste Methode fest. Ein Bluttest und eine Anästhesie-Voruntersuchung werden eingeplant. Mit dem Rauchen muss man unbedingt mindestens drei Wochen vor und drei Wochen nach der Operation aufhören.

Operationsverlauf

Die Bauchstraffung erfolgt in der Klinik unter Vollnarkose. Sie dauert etwa ein bis zwei Stunden. Ich entferne überschüssige Haut und Fettansammlungen, Letztere per Fettabsaugung. Die Narbe wird so weit unten wie möglich gesetzt, um sie leicht verbergen zu können. Ein stützender Verband wird während des Klinikaufenthalts angelegt.

Nach dem Eingriff

Dank undurchlässiger Verbände kann man duschen. Ein stützendes Mieder wird für zwei Wochen verschrieben. Nach zehn Tagen bis zwei Wochen kann man wieder arbeiten, Sport treiben wieder nach einem Monat. Zu Beginn ist der Bauch noch angespannt, erst nach drei Monaten ist das definitive Ergebnis zu sehen. Die Operationsnähte verlaufen unter der Haut, sodass sich die Fäden von selbst auflösen. Kontrolluntersuchungen erfolgen wenige Tage nach der Operation und dann nochmals nach drei Monaten.

Preise

Bei einem rein ästhetischen Eingriff zwischen 2500 und 3500 Euro.

MàJ: 31/07/2017 - 10:00:25

Wenn Sie sich auf dieser Website bewegen, geben Sie uns die Erlaubnis, Cookies zu verwenden. Diese dienen der Messung der Reichweite. Mehr dazu Ok